• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Siemens TK56001 titanium kein Kaffee
#1
Hallo an alle Experten!

Ich beiße mir gerade an oben genannter Maschine die Zähne aus. Die Maschine mahlt den Kaffee ohne Probleme jedoch bricht die Zubereitung ab bevor überhaupt etwas aus dem Auslauf kommt und alles läuft über das Drainageventil in den Satzbehälter. Ich habe schon die komplette Brühgruppe, das Drainageventil, den Microschalter für die Pulvermenge und diverse Dichtungen getauscht. 
Meine letzte Hoffnung besteht jetzt noch in der Wasserpumpe. Ich glaube, dass diese zu wenig Druck aufbaut und dadurch der Microschalter von der Brühgruppe nicht korrekt geschalten wird. Auch beim Heißwasserauslass kommt meiner Meinung nach nicht genug Druck.

Hat jemand Erfahrung damit und kann meine Vermutungen bestätigen? Oder könnte es noch an etwas anderem liegen?

Bin für jeden Hinweis dankbar. Möchte die Maschine unbedingt wieder zum laufen bekommen, da sie wirklich sehr zuverlässig war (bis jetzt).

Danke euch!
  Antworten
#2
Hallo,

was heißt alles läuft über das Drainageventil? Das komplette Wasser oder nur das was normalerweise abläuft am Ende des Bezuges?
Sicher das du das Drainageventil richtig eingebaut hast? Vielleicht mal ein Bild des eingebauten Drainageventils hier rein stellen.
Maschine ist kalkfrei?
Tschüss...

Schlawi
  Antworten
#3
Viel Wasser kommt ja nicht, da der Brühvorgang nach wenigen sekunden abbricht und dann kann man sehen wie über das Drainageventil etwas abläuft. Der Geber von der Brühgruppe, der den Microschalter für die Pulvermenge betätigt, fährt komplett über den Schalter drüber. Kann es sein, dass dieser eigentlich mit der Nut genau über dem Microschalter stehen bleiben sollte? Ich habe mal mit einem kleinen Schraubendreher den Microschalter weiter betätigt nachdem der Geber dort schon fast drüber gefahren war. Der Brühvorgang wurde fortgesetzt jedoch kam der Kaffee mit sehr wenig Druck aus dem Auslauf und teilweise nur tropfenweise. Kann doch fast nur noch die Pumpe sein, oder?

Gruß
Alfi84
  Antworten
#4
Hallo,

ich denke du meinst die Schalter am Antrieb? Ich würde die mal ersetzten da die gerne kaputt gehen bzw. nicht mehr reagieren da der Nocken mit der Zeit abgeschafft wird. Würde dann auch den Fehler erklären.
In dem Zuge evtl. noch eine neue Pumpe. Geht ja in einem.
Tschüss...

Schlawi
  Antworten
#5
Ja der Schalter am Antrieb für die Brühgruppe. Der erkennt ja, ob genügend Kaffeepulver in der Brühgruppe ist. Ich denke daher, dass der Geber zu weit am Schalter entlang fährt, da nicht genug Druck von der Wasserpumpe ankommt.
  Antworten
#6
Vielleicht mahlt das Mahlwerk zu wenig Kaffeemehl oder auch zu viel. Am besten von oben in den Pulverschacht leuchten während dem mahlen und prüfen wie voll der Kolben wird. Sollte sich zu 3/4 mit Kaffeemehl füllen. Mitunter muss das Mahlwerk nachjustiert werden. Kommt Wasser durch die Brüheinheit durch? Ist das Cremaventil Kaffeemehl frei. Gibt schon mehrere Möglichkeiten die es sein können.
"Don't waste your time, cause it will never work
Don't try and fight, it only makes it worse
And I will never be the one you can defeat
Believe in me 'cause I was born to lead"
- Falling in Reverse -
  Antworten
#7
Ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende ;(
Ich habe jetzt beide Microschalter am Antrieb, die Pumpe, die Brüheinheit, das Drainageventil und sämtliche Dichtungen getauscht. Fehler ist immer noch da. Störungsmeldung besagt, dass zu wenig Pulver in der Brüheinheit ist. Wie kann man denn das Mahlwerk nachjustieren? Rund um das Drainageventil ist es auch ziemlich mit kaffesut verdreckt...
  Antworten
#8
Mahlwerk öffnen, reinigen und neu einstellen. Mahlkegel sind ok? Die werden mit der Zeit stumpf und dann wird zu wenig gemahlen.
Tschüss...

Schlawi
  Antworten
#9
Mahlwerk habe ich komplett zerlegt, gereinigt und wie zusammen gebaut. Was kann man denn da genau einstellen bzw. wie? Die Kegel waren zwar ein wenig abgenutzt aber das Kaffeemehl sieht wirklich gut aus.
  Antworten
#10
Und die Menge passt auch? Was passiert bei einem 2 Tassenbezug? Wie voll wird die Mahlkammer?
Tschüss...

Schlawi
  Antworten
#11
Ja die Menge passt eigentlich auch. Aber das das Drainageventil so mit Kaffeesut verschmutzt ist, ist doch auch nicht normal, oder?
  Antworten
#12
Hat keiner mehr eine Idee?
Ich habe jetzt nochmal alle Wege bis zum Kaffeeauslauf kontrolliert. Mir kommt es so vor als ob der Wasserdruck nicht ausreicht um den Kaffee durch die Brühgruppe zu drücken. Bei einem Servicedurchlauf ist deutlich aufgefallen wie sich der Druck in der Brühgruppe aufbaut jedoch nicht bis zum Auslauf durchdringen kann. Die Brühgruppe ist aber auch neu.
  Antworten
#13
Wenn die Wasserwege frei sind fällt mir nur noch zu fein Gemahlenes Kaffeepulver ein. Hatte ich bei den Maschinen schon das dann nichts durch ging.
Einschaltspülung geht ja, oder?
Tschüss...

Schlawi
  Antworten
#14
Die Einschaltspülung geht. Aber bei dem Reinigungsprogramm hat es sich auch schwer getan und da ist ja kein Kaffeepulver drin sondern nur eine Reinigungstablette
  Antworten
#15
Maschine mal ordentlich entkalkt? Wie ist der Strahl an der Heißwasserdüse? Kontrolliere auch mal das Auslaufventil. Ansonsten kommt ja nur noch die Brühgruppe in Frage, aber die ist ja neu. Außer das Sieb ist zu.
Tschüss...

Schlawi
  Antworten
#16
Auslaufventil ist i.O. und die Brühgruppe auch. Die habe ich komplett zerlegt und gereinigt. Es ging ja bis vor 2 Wochen noch alles bzw. war da nur jede 5. Tasse Kaffee die im Behälter gelandet ist. Die Kaffeewürfel sehen auch übel aus. Ist eigentlich nur ein einziger Brei
  Antworten
#17
Also wenn Kaffeemehl neben der Brüheinheit ist, dann stimmt die Einstellung nicht. Dann mahlt das Gerät wahrscheinlich zu viel, wodurch das Kaffeemehl über den Brühkolben hinausragt. Dieses wird dann abgestreift und fällt somit neben die Brüheinheit. Mitunter kann es passieren, dass bei diesem Defekt das Mahlwerk getauscht werden muss, wenn eine Nachjustierung nichts hilft.
Mitunter hilft auch ein Softwareupdate oder eine Rücksetzung auf die Werkseinstellungen.
"Don't waste your time, cause it will never work
Don't try and fight, it only makes it worse
And I will never be the one you can defeat
Believe in me 'cause I was born to lead"
- Falling in Reverse -
  Antworten
#18
Wie kann man denn ein Werksreset durchführen? Kann dazu weder in der Bedienungsanleitung noch im Internet finden.
Hier sind mal 2 Bilder vom Drainageventil und vom Sieb:

Drainageventil
Sieb
  Antworten
#19
Die Bilder sind zwar nicht gut, aber ich würde sagen das zu fein gemahlen wird. Würde das Mahlwerk mal mindestens 5 Klicks grober stellen und dann noch mal probieren.
Tschüss...

Schlawi
  Antworten
#20
Der Brühkolben muss sich mindestens 3/4 füllen, somit würde ich auch sagen zu fein gemahlen und dadurch bricht das Gerät ab.
"Don't waste your time, cause it will never work
Don't try and fight, it only makes it worse
And I will never be the one you can defeat
Believe in me 'cause I was born to lead"
- Falling in Reverse -
  Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Siemens EQ9 S500 wenig Kaffee, viel Dampf Emerik 5 785 31.01.2022, 16:21
Letzter Beitrag: Kaffeestudio-Marc
  Siemens TK 58001 kein gem.Kaffee hub001 7 1.137 10.01.2022, 08:13
Letzter Beitrag: Kaffeestudio-Marc
Sad Siemens EQ.7 macht nur Kalten Kaffee mecki1101 2 4.773 12.01.2021, 09:49
Letzter Beitrag: Kaffeestudio-Marc
  Siemens EQ.7 kein Kaffee, aber Dampf und Heisswasser Armin 0 3.704 11.08.2020, 11:21
Letzter Beitrag: Armin
  Siemens TK56001 - Wasseraustritt zwischen Brüheinheit und Gehäuse - HagenWilli 6 3.939 22.05.2020, 07:44
Letzter Beitrag: Kaffeestudio-Marc
  Nur sporadisch Kaffee aus Siemens TK52002 kiar 1 3.298 12.09.2018, 13:41
Letzter Beitrag: Kaffeestudio-Marc
  Surpresso S75 Kein Kaffee,kein Dampf aber Wasser Schmidty 13 19.705 25.07.2018, 10:30
Letzter Beitrag: KaffeC
  Siemens EQ5 Machiato kein Strom john34 5 9.132 24.03.2018, 14:19
Letzter Beitrag: Kaffeestudio-Marc
  Siemens TK56001 titanium Tojah 0 2.622 29.12.2017, 12:30
Letzter Beitrag: Tojah
Question Siemens TK58001/02 - Kein Kaffee bzw. Kaffee in der Auffangschale chacoon 2 5.967 16.06.2016, 20:23
Letzter Beitrag: chacoon

Gehe zu: