• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sind die aktuellen Maschinen immer noch so reparaturfreundlich?
#1
Hallo zusammen,

nach über 15 Jahren möchte ich meine Jura Impressa F50 gegen ein aktuelleres Modell tauschen. Ich habe bis dato immer alle Reparaturen selbst durchgeführt,
dadurch habe ich mir über die ganzen Jahre enorm viel Geld gespart. Nun steht ein Neukauf an und ich frage mich, ob die aktuellen Modelle immer noch so
reparaturfreundlich sind, wie mein jetziges Modell. Da bekam ich jedes Ersatzteil, Reparaturanleitungen und bei Bedarf jede Menge Hilfe und Ratschläge aus dem Forum.

Gibts ein Modell welches Ihr hier mit gutem Gewissen empfehlen könnt?

Viele Grüße
Bernd
  Zitieren
#2
Also die D4 und die D6 sind grundsätzlich vergleichbar mit den F50 Serien. Sind quasi die Nachfolger. Da ist auch der Aufbau vergleichbar. Neues Mahlwerk, erweitertes Brühsystem bei kurzen Getränken wird in Zyklen (pulsierend) gefördert. Die Jura E8 ist zurzeit bei uns am beliebtesten.
Man muss aber auch sagen, je höher man geht, desto mehr Teile sind verbaut. Desto mehr verbaut ist das ganze irgendwo. Gerade wenn die Geräte noch Milchgetränke auf Knopfdruck machen.

Wenn du auch für andere Hersteller offen bist, kann ich auch gerne dazu etwas sagen.
"The monsters aren't living under your bed
'Cause they are the voices in your head"
- Falling in Reverse -
  Zitieren
#3
(10.01.2022, 08:18)Kaffeestudio-Lamb schrieb: Also die D4 und die D6 sind grundsätzlich vergleichbar mit den F50 Serien. Sind quasi die Nachfolger. Da ist auch der Aufbau vergleichbar. Neues Mahlwerk, erweitertes Brühsystem bei kurzen Getränken wird in Zyklen (pulsierend) gefördert. Die Jura E8 ist zurzeit bei uns am beliebtesten.
Man muss aber auch sagen, je höher man geht, desto mehr Teile sind verbaut. Desto mehr verbaut ist das ganze irgendwo. Gerade wenn die Geräte noch Milchgetränke auf Knopfdruck machen.

Wenn du auch für andere Hersteller offen bist, kann ich auch gerne dazu etwas sagen.

Hallo,
vielen Dank schon mal für deine Antwort, grundsätzlich bin ich für alles offen. Mit Jura war ich halt die letzten Jahre sehr zufrieden, aber 
verheiratet bin ich mit diesem Unternehmen nicht. Wenn ich darüber nachdenke , was ich alles an der Jura in den vielen Jahres repariert habe,
da wäre ich ein armer Mann geworden, wenn ich die Maschine jedes Mal ins Fachgeschäft hätte bringen müssen.

Wünschenswert wäre halt wieder ein Gerät, welches Kaffeespezialitäten zaubert, aber auch selbst repariert werden kann.
  Zitieren
#4
Schau dir mal eine Melitta Caffeo Ci an.
Tschüss...

Schlawi
  Zitieren
#5
Würde sagen das die CI eine schwammige Serie ist. Ich denke die neueren wurden entsprechend verbessert.

Allgemein würde ich sagen, dass die Haltbarkeit etwas abgenommen. Früher hätte ich die Lebensdauer so auf 10 - 15 Jahren eingeschätzt. Mittlerweile würde ich allgemein so 5 - 10 Jahre schätzen.

Nivona: Punktet mit einem mittleren Preis-Leistungsverhältnis in Verbindung der Möglichkeiten. Das reinigen der Brüheinheit ist sehr wichtig. Probleme sind noch so im Mahlwerk/Antrieb Bereich.

Jura: Ist an sich eine robuste Marke. So das Auslaufventil ist ein Teil das gerne defekt geht oder verkalkt und halt die Brüheinheit als Verschleißteil. Die Ersatzteile haben preislich angezogen auch durch teilweise komplexere Technik, was auch bei den Gerätepreisen an sich der Fall ist.

Siemens/Bosch: Hat auch gute Entwicklungsideen und bietet auch schöne Geräte an. Die Geräte haben immer wieder mit Verkalkungen und Verstopfungen zu kämpfen. Man setzt auf Klipp Gehäuse, was Reparaturen schwerer macht. Man hat aber auch Explosionszeichnungen online. Von einem Gerät gibt es oftmals viele Versionen und Anpassungen von einzelnen Ersatzteilen.

Saeco/Philips: Haben teilweise ein sehr günstiges Preisleistungsverhältnis im Bereich der gebotenen Leistungen. Im günstigen Segment muss man allerdings etwas aufpassen. Wenn man Reparaturen nicht selbst macht, dann greifen meist pauschale Preise die durchaus 50% des Neupreises erreichen können. Bei größeren Geräte sind die pauschalen Preise meist wieder günstiger. Man geht aber auch zum Teil auf kombinierte Komponenten. Also das Heizung und Brüheinheit quasi ein Teil sind, was entsprechend zu einem hohen Ersatzteilpreis führt.

Melitta: Punktet durch das Thema das auch 2 Bohnensorten genutzt werden können, zwischen denen man selbst oder auch das Gerät umschalten kann (Dosiert). Knackpunkt ist das man Geräte nicht selbst öffnen darf. Wenn ein Fremdeingriff festgestellt wird, kommt es zur Ablehnung von Reparaturen auch nach der Garantiezeit.
"The monsters aren't living under your bed
'Cause they are the voices in your head"
- Falling in Reverse -
  Zitieren
#6
Vielen Dank schon mal für die ausführliche Beschreibungen zu den verschiedenen Hersteller.
Wie ich so lese, hat jeder Hersteller sein Konzept welches er verfolgt, ein/sein Highlight und somit dann auch seine Daseinsberechtigung.

Was ist denn jetzt Dein persönlicher Favorit?

Und wenn dann doch wieder eine Jura, dann eine E8??
  Zitieren
#7
Ich kann zumindest sagen, dass wir das Gerät gut verkaufen und wenig Rückläufer haben.

Delonghi sieht man immer wieder im Büroeinsatz und das machen die Geräte gut mit. Die Magnetventile gehen gerne mal defekt und halt der Antrieb an sich durch eine schwergängige Brüheinheit.
"The monsters aren't living under your bed
'Cause they are the voices in your head"
- Falling in Reverse -
  Zitieren
#8
(21.01.2022, 11:57)Kaffeestudio-Lamb schrieb: Ich kann zumindest sagen, dass wir das Gerät gut verkaufen und wenig Rückläufer haben.

Delonghi sieht man immer wieder im Büroeinsatz und das machen die Geräte gut mit. Die Magnetventile gehen gerne mal defekt und halt der Antrieb an sich durch eine schwergängige Brüheinheit.

Dann werde ich mir jetzt mal die E8 genauer anschauen.

Vielen Dank für Deine Hilfe und Empfehlung.

Viele Grüße
Bernd
  Zitieren
#9
So regulär kann man sagen das die Teile Preise angezogen haben. Immer wieder Komponenten auch kombiniert werden wie Heizung und Brüheinheit. Mahlwerke mit Stellmotoren für die Mahlgradeinstellung. Ist aber von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.
Je mehr die Geräte können, desto mehr Technik ist natürlich auch entsprechend drin.
"The monsters aren't living under your bed
'Cause they are the voices in your head"
- Falling in Reverse -
  Zitieren
#10
Hallo

guck mal hier https://vernunftigewahl.de/kaffeemaschine-mit-mahlwerk/, habe durch vergleich Delonghi magnifica s ecam 22.110 bestellt, bin gespannt, wann ich es bekommen werde.
  Zitieren
#11
Ist auf der Seite auch der einzige Kaffeevollautomat. Keine Ahnung was dieser Vergleich bringen soll.
Tschüss...

Schlawi
  Zitieren
#12
(20.02.2022, 15:00)Schlawi schrieb: Ist auf der Seite auch der einzige Kaffeevollautomat. Keine Ahnung was dieser Vergleich bringen soll.

Hallo

Glaubst du, ich habe die falsche gewählt?
  Zitieren
#13
Nein, ich frage mich nur was dieser Test bringen soll den du da oben verlinkt hast. Ist so ähnlich als wenn ich ein Auto kaufen will, und da sind 15 Fahrräder und zwei Auto im Test und ich kaufe dann das Auto das da im Test gut abgeschlossen hat.
Die Delonghi ist eine einfache Maschine die macht was sie soll.
Tschüss...

Schlawi
  Zitieren
#14
Da sind zu großen Teil Filterkaffeemaschinen mit Mahlwerk verlinkt. Das hat mit einem Kaffeevollautomat nicht viel zu tun.
Auf Delonghi kann man regulär gehen. Sind immer mehr im Büro Einsatz und günstig zu bekommen.
"The monsters aren't living under your bed
'Cause they are the voices in your head"
- Falling in Reverse -
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Maschinen zu Espresso Kaffeekapseln Lungo Decaffeinato Intensität 6 MdAyq1l 1 2.775 04.03.2021, 12:39
Letzter Beitrag: Kaffeestudio-Marc
  Erfahrungen mit Jura-Maschinen Sasch 0 7.045 22.07.2007, 12:44
Letzter Beitrag: Sasch

Gehe zu: