• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
S75 - Milchaufschäumen mangelhaft.
#1
Hallo,

bei meiner TK69009/01 - S75, ca. 7 Jahre alt, ist die Milchaufschäumerfunktion nicht mehr so wie vorher, egal ob man den Milchbehälter angeschlossen hat oder die Düse direkt in Milch eintaucht, ich vermute es ist zuwenig Druck da. Alle normalen Maßnahmen wie Entkalken, Reinigen der gesamten Maschine  etc. wurden mehrmals durchgeführt, die Düse jeden Tag gereinigt.
Im Rahmen einer Öffnung der Maschine wurde festgestellt, dass an den Verbindungstellen der Druckschläuche zum Auslaufventil Druck entweicht. Es wurden alle Dichtungen ersetzt und mit etwas Silikon eingestrichen, ein Druckverlust findet nicht mehr sichtbar statt. Trotzdem ist das Milchaufschäumen unbefriedigend. Ggf. wird empfohlen, das Auslaufventil  ganz zu ersetzen, da dort ein Feder nachlassen könne. Die Feder ist vollkommen intakt, ich habe sie etwas gedeht, aber wie gesagt ohne Erfolg.
Alternativ könnte es das Drainageventil sein, welches, nach dem Bezug von Kaffee, zuviel Druck ablässt, bevor das Milchaufschäumen beginnen kann (heisser Dampf entweicht nach unten in die Abtropfschale, wieviel normal ist oder nicht, kann ich nicht einschätzen)
Die Kaffeefunktion selber ist absolut top, zumal nach dem Ersetzen der Dichtung des Brühkopfes (vorher teilweise Pfeiffgeräusche).
Gibt es unter Bezug auf o.a. Vorschläge Bestätigungen oder ander Tipps, die ich befolgen sollte?
Vielen Dank im Voraus!
  Antworten
#2
Hallo,

wird bei der S75 die Dampffunktion nicht über ein Magnetventil gesteuert? Öffnet es richtig? Hast du das mal zerlegt und gereinigt?
Tschüss...

Schlawi
  Antworten
#3
Ich komme jetzt auf meine Frage zurück mit einer zufriedenstellenden Antwort: Es war tatsächlich der Milchaufschäumer (Cappucinatore). Trotz regelmäßiger Reinigung (Verschmutzung war auch nicht der Grund) scheinen die Dinger mit der Zeit zu errodieren bzw. Risse zu bilden. Beim Reinigen viel mir zuletzt auf, dass die Bürste voller schwarzer Abriebsteilchen war. Ohne die Qualität des verwendeten Kunststoffes zu kennen, ist zu vermuten, dass auf Dauer der "Beschuss" mit heissem Wasserdampf einfach zur Errosion führt mit den bekannten Folgen.
Der Ersatz durch eine baugleiche bzw. in meinem Falle etwas modifzierte Düse (Profi Auto Cappuccinatore statt Spezial Profi Auto Cappuccinatore, welcher zur Standarausstattung gehört) führt zum ursprünglichen Ergebnis bzw. aufgrund der modifzierten Düse sogar besseren Milchschaum als beim Neugerät.
Schade, dass alle Hinweise im Internet dieses Merkmal nicht aufgreifen.
Unabhängig davon ist es nach so einer langen Gebrauchsdauer nicht verkehrt, die Dichtungen (die ja nicht mehr ganz dicht waren) und anfällige Bauteile wie das Drainageventil zu wechseln, bei dieser Gelegenheit sonst nicht zugängliche Stellen zu reinigen. So habe ich bei dieser Gelegenheit zum ersten Mal das Auffanggefäß (oder sinngemäß) des Drainageventils geöffnet und gereinigt, da hatte sich fett Kaffeerestemasse gesammelt. Das Ding kann man übrigens auch einfach von unten bei entnommener Tropfschale entnehmen, öffnen und reinigen, 1-2x pro Jahr ist ok, auch das sagt einem keiner.
Jetzt jedenfalls ist die Maschine wirklich wie neu!
  Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Siemens S40 kein Milchaufschäumen\Dampfbezug möglich 4 7.127 28.06.2009, 13:05
Letzter Beitrag: Gast

Gehe zu: